Angemeldete Veranstaltungen PLZ 64... bis 69...

PLZ Ort Veranstaltung Veranstalter
64342 Seeheim-Jugenheim BUND Pflanzenflohmarkt BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland)
28. April 8 - 12 Uhr
Treffpunkt: auf dem Parkplatz hinter der Sport- und Kulturhalle in Seeheim
Mit dem BUND Pflanzenflohmarkt bietet der BUND Seeheim-Jugenheim zweimal jährlich eine Verkaufsbörse für private von privaten Personen.
Hinweis: Jeder kann teilnehmen; sowohl als Kunde, aber auch als Aussteller. Keine Standgebühren, um eine kleine Spende wird gebeten. Der Stand sollte eine Länge von max. 3 m nicht überschreiten. Ab 07.00 Uhr kann aufgebaut werden. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Weitere Auskünfte unter (06257) 86125 oder (06257) 82206.
64521 Groß Gerau Vogelstimmenwanderung Wallerstädten Natur- und Vogelschutzverein Wallerstädten
6. Mai 6.00 - ca. 9.30 Uhr
Treffpunkt: Mehrzweckhalle Wallerstädten, Auf dem Deich 24
Auf der traditionsreichen Wallerstädter Vogelstimmenwanderung führen die Ornithologen Bernd Petri und Matthias Werner durch verschiedene Lebens-räume in der Gemarkung Wallerstädten. Es besteht die Möglichkeit bis zu 40 unterschiedliche Vogelarten zu hören. Zum Abschluss gibt es einen Imbiss in einer Feldscheuer.
Hinweis: Bitte auf festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung achten – Fernglas empfehlenswert: Endpunkt ist vom Startpunkt ca. 2km entfernt.
Anmeldung bis 4.Mai: nv-wallerstaedten@mail.de
64546 Mörfelden-Walldorf Frühling im NSG Mönchbruch bei Mörfelden HGON- Arbeitskreis Wiesbaden
28. April 7.30 - 14.00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz an der B 486 (Schlösschen)
Vogelstimmenwanderung: Trauerschnäpper, Schwarzkehlchen und viele andere
Hinweis: evtl. Mitfahrgelegenheit von WI Tel.0611/410468
64589 Stockstadt am Rhein Naturforscherwerkstatt – Hummeln und Schmetterlinge entdecken. UBZ Schatzinsel Kühkopf & UNESCO-Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald
29. April 14 - 17 Uhr
Treffpunkt: Außerhalb 27
Hofgut Gutershausen/ Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf
Die Wiesen summen und brummen, bunte Falter tanzen auf den Blüten. Wer ist da unterwegs? Mit der Geopark-Rangerin Barbara Wagner geht es in die nahegelegenen Wiesen. Mit Becherlupen, Haarpinsel und Schmetterlingsnetz begeben wir uns auf die Pirsch um unsere Funde zu beobachten und zu bestimmen. Die Veranstaltung richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren, gerne auch in Begleitung.
Hinweis: Anmeldung an das UBZ Schatzinsel Kühkopf: +49 6158 1886451
64589 Stockstadt am Rhein Frühjahrsfest im Hofgut Guntershausen UBZ Schatzinsel Kühkopf, Förderverein Hofgut Guntershausen, UNESCO-Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald
1. Mai 11 - 18 Uhr
Treffpunkt: Außerhalb 27
UBZ Schatzinsel Kühkopf
Hofgut Guntershausen,
Frühjahrsfest im Hofgut Guntershausen mit einem bunten Programm für Jung und Alt mit traditionellen Hofgutkulinarien, Naturschutzbörse, Naturforscherwerkstatt, Vorlesetipi, Radierung und Druck, Wanderausstellungen… Das gesamte Programm finden Sie zeitnah unter dem digitalen Veranstaltungskalender der Schatzinsel Kühkopf und in der Presse.
Hinweis: Kostenbeitrag: 15,- €/Person
Anmeldung: unbedingt erforderlich an UBZ Schatzinsel Kühkopf +49 6158 1886451
max. Teilnehmerzahl: 20 Pers.
64589 Stockstadt am Rhein Der frühe Vogel bekommt ein Frühstück UBZ Schatzinsel Kühkopf
6. Mai 5 - 9 Uhr
Treffpunkt: Stockstädter Altrhein-Brücke (am Ende der Rheinstraße)
Exkursion mit anschließendem Frühstück im Hofgut Guntershausen. Nicht nur Amsel, Drossel, Fink und Star, auch Spechte, Spechtmeise und vielleicht der Wendehals lassen früh morgens ihr Lied erschallen. Die vogelkundliche Führung unter Leitung eines in Sachen Umweltpädagogik erfahrenen Vogelkundlers richtet sich an interessierte Menschen, die etwas über die Kühkopfnatur und im Besonderen über die einzigartige Vogelwelt dieser Auenlandschaft erfahren möchten. Die Veranstaltung endet im Hofgut Guntershausen mit einem traditionellen Frühstück unter freiem Himmel.
Hinweis: Kostenbeitrag: 15,- €/Person
Anmeldung: unbedingt erforderlich an UBZ Schatzinsel Kühkopf +49 6158 1886451
max. Teilnehmerzahl: 20 Pers.
64823 Groß Umstadt/Semd Die Reinheimer Gemarkung - Natur und Naturschutz in einer intensiv genutzten Agrarlandschaft HGON-AK Dieburg
4. Mai 20 - 23 Uhr
Treffpunkt: "Gasthaus Krone", Glockengasse 1
 
65185 Wiesbaden Ausstellung: „Verteufelt – Verlockend – Verflixt“, Giftpflanzen, gefährlich und heilsam Umweltamt LH Wiesbaden, Umweltberatung
26. Februar - 23. Mai montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr
Treffpunkt: Luisenstraße 19, Umweltladen
Die Natur bietet Erlebnisse für alle Sinne. Da gibt es weiche Blätter zum Fühlen, duftende Kräuter zum Schnuppern und süße Früchte zum Naschen. Doch nicht alles ist für den Menschen verträglich. Manche Pflanzen haben sich gegen Angriffe gewappnet und schützen sich mit giftigen Inhaltsstoffen davor, gefressen zu werden. Nur wer sich auskennt, kann die Pflanzenwelt tatsächlich mit allen Sinnen genießen.
Die Giftpflanzen-Wanderausstellung des Regionalverbands Umweltberatung Nord die im Umweltladen gezeigt wird, entführt Jung und Alt in die faszinierende Welt der Giftpflanzen und stellt die „giftigen Dreizehn“ vor, Pflanzen die jeder kennen sollte.
Hinweis: kostenfrei
65185 Wiesbaden Vortrag: Wildwuchs im Garten – giftig oder nützlich? Landeshauptstadt Wiesbaden - Umweltladen
Die Wildrose – Naturnahe Gartengestaltung
3. Mai 18.00 - 19.30 Uhr
Treffpunkt: Luisenstraße 19, Umweltladen Wiesbaden
Einheimische Wildpflanzen wachsen in jedem Garten. Viele können als Nahrungsergänzung oder Heilpflanze genutzt werden. Doch Vorsicht: Manche Pflanzen sind für Menschen auch gefährlich.
Welche Pflanzen hilfreich sind und wie sie sich von den sogenannten Giftpflanzen unterscheiden, erfahren Sie in diesem Vortrag. Dazu gibt es eine kleine Kostprobe aus der Kräuterküche von Monika Wiegand.
Referentin: Dipl.-Biol. Sabine Kohlstadt, Die Wildrose
Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Wildpflanzen der Wildkräuterei Wildes Kraut zu erwerben.
Hinweis: Die Veranstaltung ist kostenfrei. Sie ergänzt die Giftpflanzen-Ausstellung, die noch bis zum 23.Mai 2018 im Umweltladen besucht werden kann.
65185 Wiesbaden Wildblumenmarkt – Tierisch gut!
Wir tun was für Bienen, Hummeln und Co.
Landeshauptstadt Wiesbaden - Umweltladen
Naturgarten-Fachmarkt Naturgartenwelt
Wildpflanzengärtnerei Wildes Kraut
4. Mai 10 - 18 Uhr
Treffpunkt: Luisenstraße 19, Umweltladen Wiesbaden
Auf dem Wildblumenmarkt werden ökologisch wertvolle Wildblumen angeboten, die im normalen Handel kaum erhältlich sind.
Insekten und Pflanzen einer Region haben sich über lange Zeiträume gemeinsam entwickelt und aneinander angepasst. Daher sind heimische Wildpflanzen für Insekten nützlicher als die üblichen Balkon- oder Gartenpflanzen.
Fachkundige Mitglieder des Naturgarten e.V. beraten Sie gerne, welche Wildblumen für Garten, Terrasse und Balkon geeignet sind. Dazu erhalten Sie passendes Pflanzsubstrat, natürliche Düngemittel, Brutkugeln aus Weide und Informationen zur tierfreundlichen Gartengestaltung.
Hinweis: Bitte bringen Sie reißfeste Stofftaschen oder Eimer für das benötigte Substrat mit. Das ist praktisch und spart Verpackungsmaterial. Nutzen Sie einen Rollwagen oder lassen Sie sich Ihre Bestellung liefern!
65185 Wiesbaden Wildblumenmarkt – Tierisch gut!
Wir tun was für Bienen, Hummeln und Co.
Landeshauptstadt Wiesbaden - Umweltladen
Naturgarten-Fachmarkt Naturgartenwelt
Wildpflanzengärtnerei Wildes Kraut
5. Mai 10 - 14 Uhr
Treffpunkt: Luisenstraße 19, Umweltladen Wiesbaden
Auf dem Wildblumenmarkt werden ökologisch wertvolle Wildblumen angeboten, die im normalen Handel kaum erhältlich sind.
Insekten und Pflanzen einer Region haben sich über lange Zeiträume gemeinsam entwickelt und aneinander angepasst. Daher sind heimische Wildpflanzen für Insekten nützlicher als die üblichen Balkon- oder Gartenpflanzen.
Fachkundige Mitglieder des Naturgarten e.V. beraten Sie gerne, welche Wildblumen für Garten, Terrasse und Balkon geeignet sind. Dazu erhalten Sie passendes Pflanzsubstrat, natürliche Düngemittel, Brutkugeln aus Weide und Informationen zur tierfreundlichen Gartengestaltung.
Hinweis: Bitte bringen Sie reißfeste Stofftaschen oder Eimer für das benötigte Substrat mit. Das ist praktisch und spart Verpackungsmaterial.
Nutzen Sie einen Rollwagen oder lassen Sie sich Ihre Bestellung liefern!
65191 Wiesbaden Führung: „Mit-Gift“ im Pflanzenreich Umweltamt Wiesbaden, Umweltberatung
www.wiesbaden.de/umwelt
26. Mai 14.00 - 15.30 Uhr
Treffpunkt: Apothekergarten, Aukammallee 39
Sie können „giftgrün“, „scharlachrot“ oder unangenehm im Geschmack sein und als Heil- oder Giftpflanze genutzt werden. Erleben Sie eine kurzweilige (Grad)-Wanderung zwischen HEILSAM und RISIKOREICH.
Referentin: Petra Schnöde, Gärtnerin und Heilpraktikerin
Hinweis: Die Führung ergänzt die Giftpflanzen-Ausstellung
die bis zum 23. Mai 2018 im Umweltladen besucht werden kann.
Kosten: 5 €
Anmeldung im Umweltladen erforderlich: Luisenstraße 19
65185 Wiesbaden
65193 Wiesbaden „Jäger ohne Beute?“ –
Was haben unsere Blütenpflanzen mit den Fledermäusen zu tun?
Fledermausexkursion mit den Naturpark-Rangern 
Naturpark Rhein-Taunus
5. Mai 19 - ca. 22 Uhr
Treffpunkt: Eingang Kletterwald Neroberg, Neroberg 1
Erlebe unsere heimischen Fledermäuse als Teil der Biologischen Vielfalt im Naturpark Rhein-Taunus und erfahre mehr über ihre Nahrungsketten. Wir gehen in die Lebensräume der Fledermäuse hinein, lernen ihr Nahrungsspektrum und auch die Habitate ihrer „Nahrung“ kennen, und warum intakte Nahrungsketten so wichtig auch für diese nachtaktiven Säuger sind. Darüber hinaus werden wir mit Detektoren die feinen Ultraschallsignale, die sie zum Aufspüren der Beute benötigen, für unsere Ohren hörbar machen. Ein spannender Event für alle, die diese nächtlichen Jäger mit eigenen Augen und Ohren beobachten möchten.
Eine Veranstaltung zum Jubiläum „50 Jahre Naturpark Rhein-Taunus“
Hinweis: kostenfrei, Anmeldung erforderlich. Bitte anmelden unter E-Mail: info@naturpark-rhein-taunus.de
oder Tel.: 06126-4379
Bitte festes Schuhwerk mitbringen!
65195 Wiesbaden Fabelhafte Tiergeschichten Tier-und Pflanzenpark Fasanerie Wiesbaden
29. April 10.30 - 12.00 Uhr
Treffpunkt: Tier- und Pflanzenpark Fasanerie Wiesbaden, Wilfried-Ries Str. 22
Tierischer Lesespaß in der Fasanerie mit anschließender Fütterung.
Hinweis: Geeignet für Kinder ab 3 Jahren
Mind. 5, max. 15 Teilnehmer
Kosten: 5,- € pro Person
Anmeldung erforderlich: 0611/5990177 oder
barbara-matuschek@gmx.de
65195 Wiesbaden Wasserforscher Tier-und Pflanzenpark Fasanerie Wiesbaden
29. April 11 - 13 Uhr
Treffpunkt: Tier- und Pflanzenpark Fasanerie Wiesbaden, Wilfried-Ries Str. 22
Mit Becherlupe und Kescher auf Bachexkursion! Welche Tiere wohnen im Bach und wie sauber ist das Wasser? Auf diese Fragen finden wir Antworten.
Hinweis: Geeignet für Kinder ab 6 Jahren
Kosten: 5,- € pro Person
Anmeldung erforderlich: beate.tschoepe@web.de
65195 Wiesbaden Survival für Kids Tier-und Pflanzenpark Fasanerie Wiesbaden
5. Mai 10.00 - 12.30 Uhr
Treffpunkt: Tier- und Pflanzenpark Fasanerie Wiesbaden, Wilfried-Ries Str. 22
Für Kinder die wissen wollen, wie sie einfache Übernachtungsmöglichkeiten im Wald bauen, was sie essen und trinken und wie sie sich im Unbekannten orientieren können.
Hinweis: Geeignet für Kinder ab 6 Jahren
Für 12 - 15 Teilnehmer
Kosten: 6,- € pro Person
Anmeldung erforderlich: frankfriedrichs@web.de oder 0151 17217517
65195 Wiesbaden Tag der Pflanzen: Kräuter und Bäume Tier-und Pflanzenpark Fasanerie Wiesbaden
6. Mai 11.00 - 16.30 Uhr
Treffpunkt: Tier- und Pflanzenpark Fasanerie Wiesbaden, Wilfried-Ries Str. 22
Ein buntes Programm rund um die Welt der Pflanzen. Bei Führungen und Lesungen können Jung und Alt ihr Wissen erweitern und bei den mitmachangeboten aktiv tätig werden.
Hinweis: Keine Kosten – Spenden erwünscht
Für Rückfragen: 0611 40907715
65195 Wiesbaden Führung: Giftige Wildpflanzen – entdecken, erkennen, stehen lassen! Umweltamt LH Wiesbaden, Umweltberatung
www.wiesbaden.de/umwelt
19. Mai 14.00 - 16.30 Uhr
Treffpunkt: Start: Freizeitpark „Alter Friedhof“, Platter Straße
Der Fokus liegt auf heimischen, giftigen Wildpflanzen. Woran erkenne ich sie, wie unterscheide ich sie? Welche sind für uns Menschen nützlich? Es geht dabei ums Kennenlernen ums differenzierte Betrachten, Unterscheidungs- und Erkennungsmerkmale wahrnehmen.
Referentin: Dorisa Winkenbach, ARTEMIS naturbalancing
Hinweis: Die Führung ergänzt die Giftpflanzen-Ausstellung
„Verteufelt – verlockend – verflixt“, die bis zum 23. Mai 2018 im Umweltladen besucht werden kann.
Kosten: 12 €, Anmeldung erforderlich im Umweltladen Luisenstraße 19 65185 Wiesbaden
65201 Wiesbaden Pflanzenbegegnungen mit Kräuterbrunch - Heil- und Giftkräuter erleben mit Goethes Augen Kooperationsveranstaltung Schloß Freudenberg
und Umweltamt Wiesbaden/Umweltberatung
www.wiesbaden.de/umwelt
www.schlossfreudenberg.de
10. Mai 10.00 - 12.30 Uhr
Treffpunkt: Schloß Freudenberg, Freudenbergstraße 224 – 226
Goethes Blick auf die Pflanzenwelt eröffnet uns ungeahnte Möglichkeiten mit dem Wesen der Pflanze in Kontakt zu treten. Seine Art der Anschauung schenkt uns auch einen Schlüssel für ein Verständnis der Heil- und Giftpflanzen. Erschließen Sie sich, gemeinsam mit dem Landschaftspädagogen Bernhard Stichlmair, die Welt dieser besonderen Kräuter im Schloßpark. Danach können Sie die von den Schlossköchen verzauberten Heilpflanzen bei einem Frühlings-Kräuterbrunch genießen.
Hinweis: Die Pflanzenbegegnungen ergänzen die Giftpflanzen-Ausstellung
die bis zum 23. Mai 2018 im Umweltladen besucht werden kann.
Kosten: Erw. 25 €, 7 – 17 J. 20 € (Führung, inkl. Frühstück)
Anmeldung erforderlich, nur im Umweltladen Luisenstraße 19, 65185 Wiesbaden
65510 Idstein NABU-Vogelstimmenexkursion für Frühaufsteher NABU Idstein e.V.
1. Mai 5.00 - ca. 9.30 Uhr
Seelbacher Str. 37
Treffpunkt: Parkplatz der Limesschule
Zur traditionellen Vogelstimmen-Exkursion für Frühaufsteher lädt der NABU Idstein ein.
Wir treffen uns am Parkplatz der Limesschule in Idstein.
Unser Weg führt über den Taubenberg und durch das Wörsbachtal auf die „Dasbacher Heide“. Von dort über Dasbach zu den „3 Eichen“ und vorbei am „Schützenhaus“. Durch das Kleingartengelände „Ölberg“ zurück zur Limesschule. Führung: Sarah Lehmann und Karlheinz Bernhardt
Hinweis: Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Witterung angepasste Kleidung und festes Schuhwerk wird empfohlen. Bitte die Ferngläser nicht vergessen!
Informationen: Karlheinz Bernhardt, 06126 71325, Nabu-idstein@gmx.de,
www.nabu-idstein.de
65779 Kelkheim Vogelstimmen und grüne Soße HGON-Arbeitskreis Main-Taunus
29. April 10 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Freibad, Lorsbacher Straße
Vogelstimmenexkursion mit Einkehr in der Gundelhardt (Kosten ca. 15 €).
Hinweis: Anmeldung bei Mathias Stein bis zum 27.04. erforderlich unter 06195 977520
 
65812 Bad Soden-Neuenhain Blütenpicknick mit Imkerin in Bad Soden – Neuenhain Main-Taunus Streuobst e. V.
6. Mai 15 - 18 Uhr
Treffpunkt: Die Obstwiese liegt in der Drei Linden Straße auf Höhe der Hausnummern 57 – 59 Wenige Parkplätze stehen dort am Straßenrand zur Verfügung.
Heute laden wir Familien zum Blütenpicknick auf die Obstwiese, eine Imkerin informiert über Bienen und die Nachbarschaftsinitiative Feisgenborn stellt ihre frisch renovierte Obstwiese vor. Für Groß und Klein gibt es einiges zu entdecken. Naturerlebnisspiele laden zum Erkunden von Pflanzen und Tieren auf der Obstwiese ein. Es besteht auch die Möglichkeit für einzelne Obstbäume eine Pflegepatenschaft zu übernehmen. Aber vor allem wollen wir heute duftende Blüten und summende Bienen genießen und kennen lernen. Neben dem Main-Taunus Streuobst e. V. sind auch die Bad Sodener Ortsverbände des BUND, des Nabu und der OGV Neuenhain dabei.
Hinweis: Für die Veranstaltungen wird um festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung gebeten. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Bei Starkregen / Gewitter oder Sturm fällt die Veranstaltung aus.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
65815 Eppstein-Vockenhausen Blütenpicknick auf der Streuobstwiese – Kennenlernen einer artenreichen Kulturlandschaft Main-Taunus Streuobst e. V.
5. Mai 15 - 18 Uhr
Treffpunkt: Parkmöglichkeiten: Straßenrand „ An der Embsmühle“ und beim „Sportplatz Vockenhausen“,
Fußweg ca. 250 m auf dem Feldweg: „In der Steinbach“ zur Streuobstwiese.
Link für Google Maps: https://goo.gl/maps/JpHsMS1MjxT2
Der Verein Main-Taunus Streuobst e. V. und die Stadt Eppstein laden heute zum Blütenpicknick. Zur schönsten Zeit auf der Obstwiese - zur Blüte - wollen wir die Vielfalt erleben und genießen: Summende Insekten und Blütenpracht. Es gibt einiges zu entdecken: Naturerlebnisspiele laden zum Erkunden von Pflanzen und Tieren auf der Obstwiese ein. Es gibt Informationen zur Obstbaumpflege und zu Pflegepatenschaften, denn Obstbäume müssen in jungen Jahren umsorgt und auch später regelmäßig geschnitten werden. Das ist ein überschaubarer Aufwand und die Mühen werden belohnt mit eigenen Äpfeln von ungespritzten Obstwiesen.
Hinweis: Für die Veranstaltungen wird um festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung gebeten. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Bei Starkregen / Gewitter oder Sturm fällt die Veranstaltung aus.
65817 Eppstein-Vockenhausen Mit HessenForst Naturschätze entdecken bei der Wanderung ins NSG Rossert-Hainkopf-Dachsbau HessenForst Forstamt Königstein
6. Mai 11 - ca. 18 Uhr
Treffpunkt: Eberlestrasse, an der Schulbushaltestelle der Burgschule
Folgen Sie dem Förster auf kleinen Wegen und Pfaden zu den Naturschönheiten des Waldgebietes bis in die Felsregion des Rossertgipfels. Picknick im Schutzpavillon. Unterwegs erfahren Sie vieles über Tiere und Bäume und die Besonderheiten des Waldes.
Hinweis: Um Anmeldung wird gebeten bis 02.05.2018 Tel: 06174-92860, Email: Christian.Witt@forst.hessen.de Bitte festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Bei Gewitter oder Sturm findet die Veranstaltung nicht statt.
68519 Viernheim Naturschutzgebiet „Oberlücke von Viernheim“ – Einweihung einer Infotafel Regierungspräsidium Darmstadt in Zusammenarbeit mit Stadt Viernheim und Forstamt Lampertheim
4. Mai 15 - ca. 16 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz am nördlichen Ende der Straße „Am Lampertheimer Weg“
Einweihung einer Informationstafel über das Naturschutzgebiet „Oberlücke von Viernheim“.
Ergänzend Information über die Wasservögel und die Pflege des Naturschutzgebietes.
Hinweis: keine Wanderung, kein festes Schuhwerk erforderlich
 
StartseiteKontaktImpressum