Angemeldete Veranstaltungen PLZ 35...

PLZ Ort Veranstaltungen Veranstalter
35032 Marburg Wissenschaf(f)t Blüten:
Exkursion hinter die Kulissen des Botanischen Gartens Marburg
Botanischer Garten Marburg und ArnikaHessen
29. April 15 - ca. 16 Uhr
Treffpunkt: Botanischer Garten Marburg, Karl-von Frisch-Straße 6, Haupteingang
Kommen Sie mit hinter die Kulissen!
Der Botanische Garten Marburg gibt Einblicke in seine Tätigkeit in den Bereichen Forschung und Artenschutz: Was haben Erhaltungskulturen von Arnika, Enzianen und Orchideen mit der Artenvielfalt in Wiesen zu tun? Welchen Beitrag leistet der Botanische Garten für die Artenvielfalt in der „freien Natur“? Warum züchtet der Botanische Garten Hummelvölker? Warum ist es wichtig ein besonderes Augenmerk auf die Erhaltung von Arnika zu legen?
35037 Marburg Lebensraum Unterer Dammelsberg – Vogelwelt, Fledermäuse und Hirschkäfer Magistrat der Universitätsstadt Marburg in Zusammenarbeit mit dem NABU, OV Marburg
27. April 19.30 - ca. 22.00 Uhr
Treffpunkt: 35037 Marburg, Ecke Lutherstraße / Gisonenweg (Schloßberg)
Die Exkursion führt zu den Brut- und Aufenthaltsplätzen der heimischen Vögel und Fledermäuse. Wir beobachten Vögel und Fledermäuse und erfahren Spannendes zu deren Gewohnheiten und Lebensraum. Informationen zum Hirschkäfer runden das Programm ab.
Leitung: Ina Neubauer, Pablo Stelbrink
Hinweis: Festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung. Wenn vorhanden, bitte Ferngläser mitbringen. Keine Anmeldung erforderlich.
35037 Marburg Frühjahrsblüher an Schloss- und Unterem Dammelsberg Magistrat der Universitätsstadt Marburg in Zusammenarbeit mit dem BUND, KV Marburg-Biedenkopf
28. April 15.00 - ca. 17.30 Uhr
Treffpunkt: Oberes Ende Leckergäßchen
Am Nordhang des Schlossbergs mit dem Götzenhain und am Unteren Dammelsberg befindet sich eine Mischung aus Wald-und Parkgelände. Dementsprechend können wir Pflanzen kennenlernen, die hier teils ihr natürliches Vorkommen haben, teils vom Menschen eingebracht wurden.
Die Exkursion wird geleitet von der Biologin Dr. Elisabeth Zindler-Frank.
Hinweis: Festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung. Keine Anmeldung erforderlich.
35037 Marburg-Mitte Besuch bei den Fledermäusen Magistrat der Universitätsstadt Marburg in Zusammenarbeit mit erfahrenen Fledermausexperten
28. April 20.30 Uhr, Dauer ca. 1,5 bis 2 Std.
Treffpunkt: Hirsefeldsteg (bei der Jugendherberge, am Fledermausschild)
Im Mittelpunkt stehen die Wohn-, Jagd- und Lebensräume der in Marburg lebenden Fledermäuse sowie deren Überwinterungsplätze. Die Führungen werden von erfahrenen Fledermausexperten durchgeführt und sind auch bei Kindern beliebt und in Begleitung Erwachsener gut geeignet.
Hinweis: Festes Schuhwerk nützlich, keine Anmeldung erforderlich.
35037 Marburg Wildkräuterspaziergang nach Feierabend mit anschließender Zubereitung eines grünen Smoothies Magistrat der Universitätsstadt Marburg in Zusammenarbeit mit dem BUND, KV Marburg-Biedenkopf und dem Manesse Hoop
3. Mai 17 - ca. 19 Uhr
Treffpunkt: Manesse Hoop, Alte Kirchhofsgasse 10, links neben dem Evangelischen Kindergarten
Während einer Wanderung durch den Heiligen Grund sammelt die Gruppe Wildkräuter und bereitet anschließend mit den selbst gesammelten Kräutern auf dem Manesse Hoop eine grüne Stärkung zu. Leitung: Sabine Clement
Hinweis: Festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung. Keine Anmeldung erforderlich.
35037 Marburg Biber in Hessen – Biber im Landkreis Marburg-Biedenkopf? NABU, OV Marburg
3. Mai 19.30 Uhr, Dauer ca. 1,5 bis 2 Std.
Treffpunkt: VHS Marburg, Deutschhausstraße 38, Raum 103
Der NABU Marburg lädt zu einem Vortrag über die Ausbreitung des Bibers in Hessen ein. Wann ist mit einer Besiedlung im Landkreis zu rechnen? Der Landschaftsökologe und Biberkenner Frank Uwe Pfuhl zeigt in einem bilderreichen Vortrag das Tier, das über 250 Jahre in Hessen ganz verschwunden war.
Hinweis: Keine Anmeldung erforderlich.
35037 Marburg Vogelwelt auf dem Marburger Stadtfriedhof Magistrat der Universitätsstadt Marburg in Zusammenarbeit mit dem NABU, OV Marburg
4. Mai 18.30 - ca. 21.00 Uhr
Treffpunkt: Ockershäuser Allee, Hauptfriedhof, Treffpunkt am Haupteingang des Friedhofs
Die Wanderung über den Stadtfriedhof führt zu den Brut- und Aufenthaltsplätzen der in Marburg heimischen Vögel. Sie erfahren etwas über deren Biologie und Vorkommen im Stadtgebiet von Marburg. Geeignet für alle Altersstufen. Leitung: Katharina Grikscheit, Eberhard Lübbeke.
Hinweis: Der Veranstalter bittet um wetterfestes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Ferngläser können gerne mitgebracht werden. Keine Anmeldung erforderlich.
35075 Rachelshausen Eselwanderung: Natur-Kultur-Kulinarisches Lahn-Dill-Bergland
29. April 10 - 14 Uhr
Treffpunkt: Zur hohen Str. 4, Krafthof
Unterwegs mit unseren Eseln auf verwunschenen Pfaden im Schatten der Buchen. Großartige Fernblicke genießen, entdecken was Natur und Menschenhand hier spannendes geschaffen haben. Mit hausgemachtem Flammkuchen lassen wir die Veranstaltung ausklingen.
Hinweis: Zielgruppe: Erwachsene
Kosten: 35 € p. Pers
Anmeldung bis: 1 Woche vorher 06462-4095927, info@krafthof.de
Hunde sind leider nicht gestattet
 
35075 Rachelshausen Eselwanderung: Natur-Kultur-Kulinarisches Lahn-Dill-Bergland
6. Mai 10 - 14 Uhr
Treffpunkt: Zur hohen Str. 4, Krafthof
Unterwegs mit unseren Eseln auf verwunschenen Pfaden im Schatten der Buchen. Großartige Fernblicke genießen, entdecken was Natur und Menschenhand hier spannendes geschaffen haben. Mit hausgemachtem Flammkuchen lassen wir die Veranstaltung ausklingen.
Hinweis:
Zielgruppe:
Erwachsene
Kosten: 35 € p. Pers
Anmeldung bis 1 Woche vorher 06462-4095927, info@krafthof.de
Hunde sind leider nicht gestattet
 
35085 Ebsdorfergrund-Roßberg Waldtiere erleben auf dem Tiersuchpfad Jugendwaldheim Roßberg
30. April 14 - 16 Uhr
Treffpunkt: Forsthaus 1, Jugendwaldheim Roßberg
Aus Richtung Dreihausen kommend fährt man durch Roßberg durch (Roßberger Str.) und ca. 500 m nach dem Ortsausgang auf der linken Seite das erste Haus ist das Jugendwaldheim.
Die Kinder suchen im Wald nach ausgestopften Waldtieren und erfahren durch Spiele, wie diese Tiere leben und welche besonderen Fähigkeiten sie haben.
Hinweis: Auf wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk ist zu achten. Eine Anmeldung wird erbeten an: jugendwaldheim-rossberg@t-online.de oder Tel. 06424-5197.
 
35102 Lohra Vogelstimmenwanderung mit Walter Weiershäuser Verein für Vogel- und Naturschutz Lohra e.V.
6. Mai 7 - 9 Uhr
Treffpunkt: Treffpunkt Grillhütte in Lohra, Gladenbacher Straße 41 (Haus Blankenstein)
Abzweig: Am Stallhof (siehe Schild Grillhütte) Richtung Feld, ca. 200 m Speckbrücke über die Salzböde und Grillhütte
Wanderung durch Feld und Wald mit Zwischenstopps zum Anhören und Erläutern der Vogelstimmen und für sonstige Naturbeobachtungen. Am Ende der Wanderung wird ein kleiner Imbiss mit Kaffee angeboten.
Hinweis: Empfohlen werden witterungsgemäße Kleidung und feste Schuhe, sowie Fernglas, Papier und Bleistift mitzuführen. Eingeladen sind alle Naturinteressierte, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wanderung einschließlich Imbiss ist kostenlos. Spenden werden dankend angenommen.
Kaltgetränke werden zu moderaten Preisen angeboten.
35110 Frankenau Fledermäuse – Jäger der Nacht Naturpark Kellerwald-Edersee
28. April 18.30 - 21.00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz an der Zufahrt zum Feriendorf, an der L3085, am Stauweiher
Mit Detektoren und Taschenlampen den nächtlichen Jägern auf der Spur. Kennenlernen und Bestimmen heimischer Fledermausarten
Hinweis: Anmeldung erforderlich unter: 06455 911699
Dem Wetter angepasste Kleidung und robustes Schuhwerk sind zu empfehlen!
Kosten: bis 17 Jahre frei / Erw. 5 €
35110 Frankenau Vom Kaltblut gezogen – eine Planwagenfahrt durch die Arche Region Naturpark Kellerwald-Edersee
29. April 14 - 16 Uhr
Treffpunkt: Wanderparkplatz Wolfskaute, an der Kellerwaldhalle, Wolfskaute 6
Alte Haustierrassen, Wiesen, Magerrasen und Heide am Arche Erlebnispfad – mit Besuch der interaktiven Ausstellung in der „Kultur-Arche“ (Arche-Schiff)
Hinweis: Anmeldung bis spätestens zum 26.04.2018 erforderlich unter: 05621 96946-0
Max. 16 Teilnehmer! Der Planwagen hat Platz für zwei Rollstuhlfahrende!
bis 6 J. frei / bis 17 J. 7,50 € / Erw. 12,50 €
35110 Frankenau-Altenlotheim Die Altenlotheimer Heide Naturpark Kellerwald-Edersee
6. Mai 13.00 - 16.30 Uhr
Treffpunkt: Wanderparkplatz Lorfetal
am Dorfgemeinschaftshaus Frankenauer Straße
Unterwegs auf dem Heide-Erlebnispfad. Magerrasen und Heiden zeugen von der mühseligen Landbestellung in der Vergangenheit - Erhalt und Pflege sind die heutigen Aufgaben in dieser alten Kulturlandschaft
Hinweis: Keine Anmeldung erforderlich! Dem Wetter angepasste Kleidung und festes Schuhwerk sind zu empfehlen! Die Führung endet am "Hofcafé Kellerwaldschätze", wo eine Einkehr zu Selbstkosten möglich ist
bis 17 J. frei / Erw. 5 €
35114 Haina Mönche – Maler – Märchen Naturpark Kellerwald-Edersee
30. April 9 - 18 Uhr
Treffpunkt: Wilhelm-Tischbein-Straße (Kloster), Parkplatz am Tischbeinhaus
Urige Buchenwälder und beeindruckende Gesteinsformationen sowie Geschichten zu den Mönchen des Zisterzienserklosters Haina, zur Malerdynastie Tischbein und zu den Brüdern Grimm bilden das Panorama dieser kulturhistorischen Tageswanderung.
Hinweis: Anmeldung erforderlich unter: 06421 85160 oder: 0160 5516464 Einwegstrecke! Rückfahrt mit Anrufsammeltaxi (AST), Tel. 05631 5062088
Dem Wetter angepasste Kleidung und festes Schuhwerk sind zu empfehlen
bis 17 J. frei / Erw. 10 €
35216 Kombach Gemütlich flanieren & fröhlich singen Lahn-Dill-Bergland
29. April 10 - 13 Uhr
Treffpunkt: Schutzhütte in Kombach - oberhalb des Dorfes, Nähe der Kreisstraße nach Katzenbach
Heute haben Sie eine Stimme und Sie haben die Chance, den Mund aufzumachen. Bei einem gemütlichen Spaziergang - ca. 4 Kilometer - durch Wald, Feld und Flur, singen wir bekannte Lieder und sind der Fröhlichkeit auf den Fersen.
Hinweis: Menschen, die gerne singen. Prima geignet für Chöre, die etwas bewegen möchten
Anmeldung 3 Tage vorher unter 06461 75161, Armin.Platt@t-online.de
3 € pro Person; gutes Schuhwerk erforderlich
 
35216 Biedenkopf Zauber der Verwandlung – Schmetterlinge Schulbiologiezentrum des Landkreises Marburg-Biedenkopf
6. Mai 10 - 17 Uhr
Treffpunkt: Garten- und Pflanzenmarkt „Auf der Bleiche – der Festwiese direkt an der Lahn“
Informations- und Mitmachstand zum Thema "Schmetterlinge":
An unserem Stand können Kleine und Große die schillernde Welt der Schmetterlinge erleben und ihre Kenntnisse spielerisch erweitern. Es gibt ein spannendes Namensquiz zu den verschiedenen Schmetterlingsarten und ein Schmetterlingsquartett, in dem die Besucher zum Beispiel herausfinden können, welche Raupe Brennnessel mag. Die Futterpflanzen der Raupen und Falter werden ausgestellt und können auch erworben werden.
Die absolute Besonderheit: Die lebendigen Raupen, Puppen und Schmetterlinge des einheimischen Distelfalters können hautnah betrachtet werden.
Hinweis: Einfach vorbeikommen!
Eingabe für das Navi „Obermühlsweg“, genaue Anfahrtsskizze auf:
www.gartenmarkt-biedenkopf.de/
35236 Breidenbach Naturschutzführung an der Perf zu „Invasiven Pflanzen“ Regierungspräsidium Gießen, Naturschutzabteilung
6. Mai 14 Uhr, Dauer: 1,5 - 2 Std.
Treffpunkt: Parkplatz unterhalb des Friedhofs nahe Buderusstrasse
Invasive Pflanzen, wie z.B. der Riesenbärenklau oder der Staudenknöterich können eine Gefährdung für die Natur aber auch für den Menschen darstellen und wirtschaftliche Schäden verursachen. Im Rahmen des EU-LIFE-Projektes „LiLa – Living Lahn“ werden vom Regierungspräsidium Gießen nach konzeptionellen Überlegungen invasive Pflanzen im Gewässersystem der Perf bekämpft.
Bei der Führung werden Vorkommen invasiver Pflanzen gezeigt, deren Problematik besprochen und Gegenmaßnahmen erörtert. Ebenso werden die wichtigsten Ansätze des „Perfkonzeptes“ vorgestellt.
Hinweis: Die Führung erfolgt zum größten Teil auf befestigten Wegen und ist kostenfrei. Festes Schuhwerk und ggf. regenfeste Bekleidung wird empfohlen.
35274 Kleinseelheim „Meine Welt im Ohmtal – sehen, riechen, schmecken“ Ev. Integrative Kindertagesstätte Kirchhain-Kleinseelheim
2. Mai 9 - 16 Uhr
Treffpunkt: Amöneburger Becken und Kindergarten
9.00 Uhr am Kindergarten in Kleinseelheim
Erkunden des Ohmtals. Feld, Wiesen und Ohm. Kräuter sammeln…
Hinweis: Festes Schuhwerk
Einsatz von Lupen, Kescher, Pinsel zum Untersuchen des Ohm-Wassers
 
35287 Kirchhain Storchenbeobachtung an der Radenhäuser Lache NABU-Kirchhain
27. April 17 - 19 Uhr
Treffpunkt: Radenhäuser Lache, unterhalb der Amöneburg an der L3048 (50°48'28.2"N 8°54'36.0"E)
Die Radenhäuser Lache ist der Hotspot der Marburger Störche.
Elf Brutpaare waren es 2017. Winfried Kräling, der Storchenbeauftragte des NABU wird fachkundig über die Störche im Marburger Land informieren.
Hinweis: Fernglas bitte mitbringen.
35287 Kirchhain Auf der Durchreise: Watvögel NABU-Kirchhain
5. Mai 10 - 13 Uhr
Treffpunkt: Amöneburger Tor, Parkplatz Unterm Berg (50°49'03.9"N 8°55'00.3"E)
Das VSG-Amöneburger Becken ist ein beliebtes Rastgebiet
europäischer Watvögel auf dem Weg nach Norden.
Hinweis: Fernglas bitte mitbringen. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet
35315 Homberg/Ohm Waldgeschichte(n) Naturpark Vulkanregion Vogelsberg
28. April 14 - 18 Uhr
Treffpunkt: Stadthallenweg 12, Parkplatz an der Stadthalle
Mythen ranken sich wie Efeu um Zweige, Äste und Stämme.
Unser Wald ist nicht nur ein Ort spannender Geschichten, sondern hat selbst eine spannende Entwicklungsgeschichte.
Hinweis: Festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung, 9 km Rundstrecke zu Fuß
35390 Gießen Aale – ihr langer Weg von der Lahn in den Atlantik Regierungspräsidium Gießen
21. April 13 - 18 Uhr
Treffpunkt: Lahnfenster Hessen, Bootshausstraße 8 35390 Gießen
Anlässlich des „World Fish Migration Day“ steht der Aal als Langdistanzwanderfisch im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Sein Lebenszyklus und was ihm auf seiner weiten und gefahrvollen Reise bis in die Sargassosee vor der Küste Floridas unterwegs passieren kann, wird erläutert und erlebbar über ein Spiel - auch für Erwachsene - mit dem Glücksrad. Das Lahnfenster hat eine Beobachtungsstation, die einen Blick in die Unterwasserwelt ermöglicht. Hier kann man durch große Fensterscheiben einen Blick in Lahn und den Fischaufstieg werfen und Fische in ihrer natürlichen Umgebung beobachten.
35390 Gießen ADFC-Radtour zu den 13. Hessischen Naturschutzerlebnistagen ADFC Gießen
6. Mai 10 Uhr (Halbtagestour bis zum frühen Nachmittag)
Treffpunkt: Oswaldsgarten (Lahnseite)
Wir treffen uns am Parkplatz vor dem Vitanas Seniorenzentrum „An der Lahn“, welcher an der Einmündung der Straße „Zu den Mühlen“ liegt.
Halbtagestour Strecke: ca. 40 km, 350 Höhenmeter
Wir fahren anlässlich der 13. Hessischen Naturschutzerlebnistage entlang der verschiedensten Naturschutzgüter in Heuchelheim, Wettenberg und Buseck, über die Dr. Sabine Wamser von der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Gießen Interessantes berichten wird.
Hinweis: Tourenleitung: Dirk Wamser dirk.wamser@web.de
Anmeldung: erwünscht
www.adfc-giessen.de
35394 Gießen Ehemaliges US-Depot Gießen Amt für Umwelt und Natur Gießen
5. Mai ab 10 Uhr, 1,5 - 2 Std.
Treffpunkt wird bei Anmeldung im Umweltamt bekannt gegeben.
Das ehemalige US-Depot ist aufgrund seiner großflächigen Offenlandkomplexe und der vorkommenden Tier- und Pflanzenarten mittlerweile Teil des Nationalen Naturerbes. Gerade im umzäunten Areal des ehemaligen Militärgeländes konnte sich eine bemerkenswerte Anzahl selten gewordener Brutvogelarten etablieren. Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in die geplanten, vielfältigen Bewirtschaftungs- sowie Naturschutzmaßnahmen und haben Gelegenheit, den sonst nicht zugänglichen Bereich unter fachkundiger Führung zu besichtigen.
Hinweis: Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen, Fernglas, Anmeldung erforderlich bei Amt für Umwelt und Natur: 0641-306-1118, umweltamt@giessen.de
35396 Gießen Obstblütenwanderung Wieseck Amt für Umwelt und Natur Gießen
28. April ab 14 Uhr, 1,5 - 2 Std.
Treffpunkt: Kreisel „Am Kaiserberg“
2017 startete ein systematisches Beweidungs-, Pflege- und Verjüngungskonzept zum langfristigen Erhalt der wertvollen Streuobstwiesen in Wieseck. Die Obstwiesen werden von der Landschaftspflegevereinigung Gießen betreut und von einer Vielzahl von Gruppen wie dem Obst- und Gartenbauverein Wieseck gepflegt. Klaus Marschner, der Vorsitzende des Wiesecker Obst- und Gartenbauvereins, führt durch die blühenden Obstwiesen und gibt einen Einblick in die Welt der Obstbäume.Hinweis: Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen.
35410 Hungen Erfolgreicher Prädationsschutz an Nisthöhlen Verein für Natur- und Vogelschutz Villingen e.V. / NABU OG Villingen e.V.
29. April 14 - 16 Uhr
Treffpunkt: "Gernot-Pedain-Hütte" liegt an den "Drei Teichen" bei 35410 Hungen. Vom Parkplatz P1, Friedensstr.1, 35410 Hungen, zu Fuß ca. 30 min auf dem Lutherweg "L", oder Parkplatz P2, Landstraße L3007, in Richtung Nonnenroth, (Grünberg), ca. 200 nach dem Waldrand, oder Parkplatz P3, Landstraße L3007, in Richtung Nonneroth, ca. 1000 m nach dem Waldrand. Interessenten können über unsere E.-Mail < vogelschutz-villingen@gmx.de > auch unsere beigefügte Anfahrtskizze erhalten.
Vorstellung von prädationssicheren Nisthöhlen, Führungen im Gebiet mit ca. 100 Nisthöhlen, Nistkastenmanagement, Erfolge beim Schutz von Trauerschnäppern, und Meisen. Schutzmaßnahmen
Hinweis: Wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk, Fernglas
 
35423 Lich Vogelkundliche Exkursion in der Wetterniederung zwischen Lich und Nieder-Bessingen HGON-Arbeitskreis Gießen
29. April 7 - 9 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz an der 1. Schneise nach Waldbeginn linker Hand an der L3481 von 35423 Lich in Richtung Nieder-Bessingen
Die Exkursion ist kostenlos. Nicht-Mitglieder sind auch herzlich willkommen.
Führung: Horst Scherer
35423 Lich Maiwanderung am Albacher See (Naturdenkmäler) VHC Lich
5. Mai 10 - 13 Uhr
Treffpunkt: Am Wall
Besonderheiten :
2 Naturdenkmäler (Bäume), naturnaher Bachlauf mit Steilböschungen (Eisvogel) nahe von künstlich aufgestauten Seen (ca. 200 Jahr alt), naturnahe Uferbereiche mit vielen seltenen Pflanzen und Frühlingsblumen (Schlüsselblumen, Sumpfdotterblumen).
Ein See ist seit ca. 100 Jahren ein Waldschwimmbad (Einkehrmöglichkeit)
Hinweis: festes Schuhwerk, Ferngläser
35452 Heuchelheim Gräser, Kräuter, Landschaftspflege NABU Heuchelheim-Kinzenbach e.V.
29. April 14 - ca. 16 Uhr
Treffpunkt: Kropbachbrücke am Ende der Kropbachstrasse
 
35579 Wetzlar Vogelstimmenwanderung NABU Wetzlar/Steindorf
6. Mai 8.30 - 11.00 Uhr
Treffpunkt: Schutzgebiet „Weinberg bei Wetzlar“
Anfahrt: Wetzlar-Braunfelserstr. Abbiegen in den Magdalenenhäuser Weg – nach 1,5 km – Parkplatz an der NABU Scheune
Einheimische Vogelarten hören, bestimmen, sehen
Im Anschluss an die Exkursion wird ein Imbiss (Bratwurst und Getränke) an der NABU Scheune angeboten.
Hinweis: Witterungsangepasste Kleidung und Schuhwerk, sowie das Mitbringen eines Fernglases wird empfohlen. Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich.
35580 Wetzlar-Nauborn Ornithologen-Stammtisch HGON- Arbeitskreis Lahn-Dill
3. Mai 15 Uhr
Honigmühle 1 (direkt an der Landstraße zwischen Nauborn und Niederwetz am Abzweig Reiskirchen)
Bei dem Stammtisch werden  vogelkundliche- und andere Themen diskutiert, Veröffentlichungen  vorgestellt sowie Beobachtungen und Erfahrungen ausgetauscht
35582 Wetzlar-Dutenhofen Projekt Lahnschlinge bei Dutenhofen Magistrat der Stadt Wetzlar
Amt für Umwelt und Naturschutz
29. April 14 - 16/17 Uhr
Treffpunkt: Von der alten Lahnbrücke in Dutenhofen linksseitig der Lahn über den Wirtschaftsweg Richtung Dorlar bis zur Hinweistafel für das Projekt Lahnschlinge.
Bei einem Rundgang mit dem Dipl. Biologen Andreas Schmidt betrachten wir die auetypischen Biotopstrukturen und deren tierische Bewohner.
Hinweis: Bitte bringen Sie festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung mit.
35619 Braunfels Exkursion zum Biotop " Warmer Weiher" Naturlandstiftung Lahn-Dill Kreis
Pflegegruppe AGNU-Braunfels
6. Mai 10 - 11 Uhr    
35619 Braunfels Kräutermarkt Naturschutz-Akademie Hessen
20. Mai 10 - 18 Uhr
Treffpunkt: Kurpark
Im frühlingshaften Kurpark können Besucher verweilen und Nützliches für Haus und Garten kaufen. Ca. 90 Aussteller bieten Dekoartikel, Pflanzen, Honig, Selbstgenähtes und auch leckeres Essen und Getränke an.
35644 Hohenahr-Erda Wanderung durch das Naturschutzgebiet „Oberes Verstal“ HessenForst Forstamt Wettenberg
5. Mai 14.00 - ca. 16.30 Uhr
Treffpunkt: ehemalige Gaststätte „Eiserne Hand“ an der L 3047 zwischen Frankenbach und Wilsbach
Gewässer, artenreiche Wiesen auf trockenen bis feuchten Standorten und Wald prägen den Charakter des Naturschutzgebietes Oberes Verstal bei Frankenbach. Detlef Mahn, Mitarbeiter der Hessischen Landesanstalt für Umwelt, Geologie und Naturschutz und Holger Brusius vom Forstamt Wettenberg wollen Ihnen auf einem Spaziergang die Schönheit und Vielfalt des Gebietes nahebringen. Tier- und Pflanzenarten der verschiedenen Biotope, die uns auf dem Weg begegnen, werden vorgestellt und die Bemühungen zum Schutz des Gebietes erläutert.
Hinweis: wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk
35644 Hohenahr-Großaltenstädten Baumbart erzählt Lahn-Dill-Bergland
6. Mai 14 - 17 Uhr
Treffpunkt: Reitplatz
GPS: 50°39'2.29"N 8°29'11.31"E
Auf spielerische Weise erforschen wir das Aufwachsen von alten Bäumen und besuchen Baumbart, den Hüter des Waldes, der uns seine Geschichte erzählt.
Hinweis: Für Kinder und Erwachsene
Anmeldung 3 Tage vorher unter naturerlebnis@forstservice-meinl.de
Mitzubringen: Festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung, Rucksack, Getränke Essen
 
35708 Haiger-Fellerdilln Bunte Familientage auf dem Pony- und Reiterhof Mai Pony- und Reiterhof Mai
29. April
und 1. Mai
10 - 18 Uhr
Treffpunkt: Pony- und Reiterhof Mai, Am Krenzel 3
Den ganzen Tag lang gibt es ein buntes Programm, bei dem die Kinder den Ponys ganz nah sein dürfen. Alle dürfen streicheln, putzen, mit Fingerfarben malen, reiten und mit der Pony-Kutsche fahren. Zudem gibt es Vorführungen zum Thema“ Holzrücken und -arbeiten mit dem Pferd“.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Hinweis: Festes Schuhwerk und einen Fahrradhelm.
StartseiteKontaktImpressum